Band History

(written by Chris)

Im Jahr 2000 traf ich den Bassisten Fred bei Freunden im Proberaum, wo wir daraufhin ein paar Mal zusammen jammten. Musikalisch hat‘s gleich gefunkt zwischen uns und wir beschlossen einen Schlagzeuger und eventuell einen zweiten Gitarristen aufzutreiben. Fred konnte seinen Nachbarn Nic überzeugen, seine Drums zu entstauben und dies war der Startschuss.

 

Nach einigem Suchen und etlichen Anfragen fanden wir einen geeigneten Proberaum an der Haltingerstrasse in Basel. Bald schon stiess Simon, ein 20-jähriger Gitarrist dazu. Das einzige was noch fehlte war der Name der neuen Band. Da der Dire Straits Song „The Sultans Of Swing“ textlich genau auf uns zugetroffen hatte, entschieden wir uns für den Bandnamen „The Sultans“.

 

Simon, der zu dieser Zeit noch in einer weiteren Band spielte, wurde das Doppelengagement zuviel und er stieg aus. Guerrino war beim letzten Auftritt mit Simon dabei und hatte uns sofort überzeugt, dass er die Saiten fest im Griff, Lust sowie Zeit hatte, bei uns voll einzusteigen.

 

André (bumä) hatte schon seit einiger Zeit an einem anderen Tag im gleichen Raum geprobt. Schliesslich lernten wir ihn kennen und er entpuppte sich als genialer Keyboarder - genau was wir noch brauchten. Endlich wieder auf den Punkt gekommen, gab Fred sein Engagement auf. Also, ein neuer Bassist musste her.

 

Wie es der Zufall so wollte, kannte Guerrino einen Typen, welcher „sicherlich auch Bass spielen könnte“. Es stellte sich bald heraus, dass das Bassspiel nicht die einzige Qualität von Kurt war - er konnte nämlich auch singen.

 

In Anlehnung an unseren Probeabend, den Montag, entstand der neue Name der Band „blue monday“. Alle Probleme waren gelöst und wir wären wieder auf dem Weg zum Durchbruch gewesen, wäre da nicht schon der nächste Tiefschlag gekommen. Nic wollte die Band verlassen.

 

Nach einer kurzen Suche nach einem neuen Drummer fanden wir den idealen Mann - Benno. So vergingen die Jahre und wir gaben in dieser Formation etliche Konzerte und spielten an einigen Festivals.

 

Und schon näherte sich das Jahr 2007 entsprechend rasant. Benno tourte ein paar Monate durch die USA und als Ersatzmann kam ein junger Drummer - Manuel - zu blue monday, vorerst für ein paar Monate. Doch schon nach kurzer Zeit hatten wir ihn als volles Mitglied aufgenommen. Schon wieder verliess uns der Drummer - Manuel wollte sich anfangs 2010 vermehrt seiner Schulausbildung und seiner anderen Band widmen und verliess blue monday.

 

2010 stieg Opel bei uns an den Drums ein, seither hatten wir natürlich einige Gigs und das lief prima. Zudem bekamen wir Verstärkung durch Sandy, eine Sängerin mit grossem Stimmpotenzial.

 

Leider ist Opel im 2016 weggezogen und die Distanz erlaubte keine weitere Proben mit blue monday. Gleichzeitig ist auch Sandy neue Wege gegangen.

 

Glücklicherweise hat uns zum selben Zeitpunkt Manuel wieder kontaktiert und wir haben ihn natürlich gerne wieder in der Band als Drummer aufgenommen. Mit seiner musikalischen Ausbildung hat er einen grossen Fundus an Drum-Techniken mitgebracht. 

 

Wir sind somit bereit einen akustischen oder einen elektrischen Gig durchzuführen.... auf einen nächsten Abend mit blue monday........

 

...... keep on rockin'

2014 Violahof, Kaiseraugst

2011 Vollmondnacht

2004 Jazz uf em Platz, Muttenz

2003 Alpen Rock Nacht, Schüpfheim

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kurt Schweizer